Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich


Hat Weißwasser zu viel Personal?
Auszüge aus dem Beitrag

VON GABI NITSCHE
 


 
In der Kernverwaltung habe die Stadt keineswegs zu viele Leute, im nachgeordneten Bereich sei es eine knappe Stelle bei 1000 Einwohnern. Lissina nennt Bereiche wie Schwimmhalle, Bibliothek, Glasmuseum, Hausmeister, Sporteinrichtungen, Mitarbeiter in den Kitas (ohne Erzieher), Bauhof und Feuerwehr.

„Und da sind wir wieder beim Anfang. Hardraht
(Kanzlei Petersen Hardraht Pruggmayer Rechtsanwälte, Verfasser des Spargutachtens) hat wohl erkennen müssen, dass es da kaum Einsparmöglichkeiten gibt. Außerdem rät er dringend davon ab, Einrichtungen wie Bibliothek, Schwimmhalle und so weiter zu schließen. Das sind Sachen, wo Hardraht sagt: Lebenskultur – Hände weg!“ Die Rechnung, die Betreibung solcher Einrichtungen in andere Hände zu geben, gehe auch nicht auf, davon sei Lissina überzeugt. „Denn viele andere Städte haben das gemacht und erfahren, dass es eben nicht billiger ist, wenn die Kommune hohe Zuschüsse zahlen muss an die Betreiber.“
 

Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser, vom 14.03.2018


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail:
info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 17.03.2018


 

 
 
 
 
 
.